Donnerstag, 3. Mai 2018

Objekte mit der Maus bewegen Teil II

­čśë Neues 5-Tages-Seminar: Framework PCE.js aus der erfolgreichen Serie:

Neu: Kursinfo:

 

Objekte mit der Maus bewegen

Automatisieren mit dem Internet

  • Erstellen Sie dynamische Webanwendung mit node.js und dem Framework PCE.js.

  • Verwandeln Sie eine Webseite schnell zur aktiven HMI oder IoT-Netzwerk mit SVG-Objekten. 

  • Implementierten sie k├╝nstliche Intelligenz durch steuerbare Inline-Run-Code Scripte.

  • Erstellen Sie eine Funktionsdatenbank f├╝r die Objekt-Kommunikation. 

  •  Anwendungen aus dem Bereich PCE, wie z. B.  P&ID, Grafcet oder IEC61131 k├Ânnen mit dem Framework schnell und einfach integriert werden.

  • PCE.js zeigt eine v├Âllig neue Idee, Webseiten aktiv und dynamisch zu gestalten.

  • Nachhaltiger Produktschutz durch Verschl├╝sselung der inline-Scripte in der Webanwendung.

  • Private-Server erm├Âglicht Unabh├Ąngigkeit zur kommerziellen Cloud.


Kurs-Voraussetzungen/Merkmale:

  • Ohne Flei├č kein Preis und Programmierkenntnisse in Java-Script oder C++/C#
  • Bestens geeignet f├╝r Umsteiger von C++/C# nach JS (ECMAScript)
  • Anwendungen nur ├╝ber Klassenstrukturen, also ab ECMA6 (C++-Stil)
  • Keine HTML- und CSS-Kenntnisse erforderlich
  • Eigener PC mit vorinstallierter Software (Note.js, Google Chrom, Texteditor)
  • Kurseinstieg ab dem 3. Kurstag ist m├Âglich

Kurs-Ziele:

  • Anwendung und Erweiterung des bestehenden Framework PCE.js
  • Handhabung einer dynamischen Webseite mit JS ohne HTML-Details
  • Servereigenschaften mit Node.js f├╝r PCE-Objekte erstellen
  • Anwendungen durch Klassenstrukturen (Vererbung) mit JS
  • SVG-Objekte erzeugen und mit der Maus bewegen
  • Dynamische SVG-Templates erstellen (DOM-Funktionen)
  • Ereignisgesteuerte Programmierung f├╝r die Men├╝f├╝hrung
  • Inline-Scripte (Regeln) und deren Anwendung
  • Funktionsdatenbank und das Prinzip der KI-Verteilung
  • SVG-Templates im RUN-Modus testen
  • Selbst├Ąndige Entwicklungst├Ątigkeit einer Webapplikation mit dem Framework
  • Anwendungen im Internet via IoT und Industrie 4.0 f├╝r effizientes Projektieren mit dem Framework PCE.js



  • Bild 1: Das PCE.js Framework und seine m├Âglichen Anwendungsgebiete

https://www.youtube.com/watch?v=2QHF3RGrGOo


Einleitung und Seminarbeschreibung

 

PCE steht f├╝r Process-Control-Engineering und gewinnt durch die Webtechnologie wieder mehr an Aufmerksamkeit und damit auch an Bedeutung f├╝r ein neues und modernes Publikum. Die Begriffe HMI (Human-Machine Interface) oder zu Deutsch MMS (Mensch-Maschine-Schnittstelle), stammen aus Zeiten der Visualisierung (SKADA) und sind Anwendungen f├╝r die industrielle Automatisierung, welche mittels eines Ger├Ątes (CPE, nicht mit PCE zu verwechseln) und einer dort installierten Software die Verbindung zwischen Mensch und Maschine visualisieren und erm├Âglichen soll.
Eigentlich ist das traditionelle Thema HMI f├╝r Anwender mit Blick auf Web-Anwendungen nicht nur langweilig, sondern auch h├Âchst kompliziert. Die Prozess-Steuerung, welche letztendlich durch die Kontrolle einer Applikation in einer SPS die entsprechende Sichert zur Anlage garantiert, ist ein ganz wichtiger Faktor zum Thema PCE und gestaltet die Kopplung zur HMI oft ├Ąu├čerst komplex und kostenintensiv.

Nun - solche Erl├Ąuterungen  und Spezifikationen (wie im oberen Abschnitt dargestellt) sind weiterhin g├╝ltig, aber nicht vollst├Ąndig in das heutige Geschehen mit dem Internet einzugliedern, denn die Zeiten und damit auch die Anwendungen und deren Protokolle, haben sich in den letzten Jahren durchg├Ąngig und deutlich ver├Ąndert.

Neue Ger├Ąte (IoT-f├Ąhige CPEs) k├Ânnen ├╝ber die Web-Technologie und dem Internet nicht nur einen Service f├╝r Personen anbieten, sondern erm├Âglichen auch ├╝ber einen Browser ein Smartphone oder ein Tablett als Web-Panel zu nutzen. Allerdings betrachten die meisten Anwender dieser Ger├Ąte nicht mehr unter dem Gesichtspunkt HMI, sondern allgemein als Webapplikation.  Und diese hat nat├╝rlich ├╝berwiegend kostenfreien Charakter.

Und damit sind wir beim Thema PCE.js-Framework angekommen. Wir, das sind die Kursteilnehmer und Referenten, vergessen alles was uns an Konzepte zur Erstellung einer Webseite f├╝r Industrieanwendungen (HMI/Iot) ├╝ber HTML, CSS und XML (AJAX) erinnert.

Zielsetzung ist es, uns auf eine moderne und schlanke Webanwendung im  Sinne Web-PCE zu konzentrieren. Es handelt sich hier um die Umsetzung bew├Ąhrter Techniken in  eine moderne Webtechnologie. Um das deutlich zu machen, handelt es sich nicht nur um die Erstellung einer dynamischen Webseite oder das Ein- und Ausschalten der Kaffee-Maschine ├╝ber eine Cloud, sondern die Anwendung einer dynamischen Webseite mit JavaScript und Node.js sowie k├╝nstlicher Intelligenz (KI) durch sogenannte steuerbare inline-Scripte. ├ähnlich wie beim Arduino - einfach, schnell und effizient!

So erarbeiten wir uns eine erste Webseite, welche es uns erlaubt eigene Objekte in ein Top-Men├╝ zu organisieren, von dem aus wir dann die Objekte in die leere Projektseite (Web-Display)  mittels Maus plazieren. Eben - Objekte mit der Maus bewegen :) -  Die so gezeichnete Webseite wird dann Schritt f├╝r Schritt als Web-Applikation  vervollst├Ąndigt und schlie├člich durch die Integration der Inline-Scripte steuerbar gemacht, sodass diese vorerst in einer Simulation getestet werden k├Ânnen. Nachdem der Test zufriedenstellend ist, wird die Anwendung auf dem Privatserver mit node.js getestet. Danach steht der Anwendung nichts mehr im Wege um damit ins Internet zu gehen

Damit wir diese Vision umsetzen und praktizieren k├Ânnen, brauchen wir kostenfreie Werkzeuge, ein wenig Geschick und ausreichend  Zeit mit ein wenig Geduld. Zudem ben├Âtigen wir eine klar beschriebene Aufgabenstellung f├╝r die Erstellung der eigenen Web-Applikation mit dem Framework PCE.js.

[PCE] Process Control Engineering (PCE-Kategorien, DIN EN 62424, DIN EN 60848, IEC 61131)
[CPE] Customer Premises Equipment nicht mit PCE zu verwechseln
[SCADA] Supervisory Control and Data Acquisition
[Regeln] Programmierungs-Anwendung der IoT-f├Ąhigen Ger├Ąte wie z. B. Flow-Diagramm, Grafcet oder IEC 61131